Informationen des LSV Wien

Zwei Wiener Athleten erzielen internationale Limits

Sehr erfreuhliche Nachrichten aus der Wiener Schwimmerszene: Lilli Rizek schwamm im Rahmen des Multinations Wettkampfs in Graz über 800m Freistil in 9:05,67 das Limit für die Junioreneuropameisterschaften in Vilnius. Moritz Baumgartner hat das Limit für die Europameisterschaften in Belgrad über 400m Lagen beim Stockholm Open in der Zeit von 4:26,05 geschwommen. Wir gratulieren den Athleten sehr herzlich.

Mehr dazu

Wiener Masters bei WM in Doha sehr erfolgreich

Die World Aquatics Masters-Weltmeisterschaft in Doha ging am 3. März zu Ende, und war für die Masters aus Wien sehr erfolgreich. In den Schwimmbecken erreichten die Springer und Schwimmer insgesamt 21 Medaillen; davon den Großteil aus Gold.

Mehr dazu

Sensationeller Erfolg für den Wiener Nachwuchs

Der Wiener Nachwuchs im Schwimmen dominierte die Österreichischen Meisterschaft der Nachwuchsklasse (16 Jahre und jünger), die vom 08. bis 10.03.2024 im Sportbad Auster in Graz stattgefunden haben:

Mehr als die Hälfte der Goldmedailien gingen nach Wien!

Im Medaillenspiegel sind die Top 3 Wiener Vereine (Simmering, Hakoah, ASV Wien), von den Top 13 sind es ganze sieben aus Wien. Wir gratulieren den erfolgreichen Schwimmerinnen und Schwimmer.

Mit dieser Basis freuen wir uns, die Österreichischen Meisterschaft der Nachwuchsklasse im Sommer, diesmal auf der Langbahn, vom 25.-27.Juli 2024 in der Wiener Stadthalle austragen zu können.

An dieser Stelle dürfen wir uns für die weitreichende Unterstützung durch die MA51 bedanken. 

Mehr dazu

Springen: Wiener Winter Meisterschaft 2024

Die Ergebnisse der Wiener Winter Meisterschaft 2024 im Wasserspringen, die am 23. und 24.2.2024 im Stadthallenbad Wien stadtgefunden haben, sind nun online.

Mehr dazu

Sensationeller Erfolg für den Österreichischen Wasserball durch den ASV-Ströck-Wien!!

Das Team um Trainer Mike Fasching überraschte schon die gesamte, extrem knapp verlaufenden Vorrunde. Die Vorzeichen zur letzten, für den Aufstieg entscheidenden Runde in Rijeka standen allerdings extrem schlecht. Ausfälle wegen Krankheit, beruflicher Verhinderung, und die Sperre eines wichtigen Spielers hatten das Team geschwächt.

 

Doch da machte sich der große Kader mit vielen Sportschülern bezahlt. Jeder Ausfall konnte ersetzt werden. Am Samstag verlor man zwar gegen den überlegenen Tabellenführer VK Opatija nach unglücklichem Spielverlauf mit 8:9. Aber am Sonntag konnte mit Pallanuoto Trieste ein unmittelbarer Gegner mit 11:7 besiegt werden. Somit gelang dem ASV-Ströck-Wien als erstem Österreichischen Team der Einzug ins Final Six dieser internationalen Liga mit Teams aus AUT, BIH, CRO, ITA und SLO.

Damit lässt der ASV unter anderem Vorjahressieger VK Slovan Ljubljana hinter sich. Anfang März geht es dann in Banja Luka (BIH) um den Titel!!

Gratulation an das gesamte Team und natürlich an Chefcoach Mike Fasching!!!

Mehr dazu

SafeSport

Der Wiener Landesschwimmverband empfiehlt allen TrainerInnen und FunktinärInnen den Onlinekurs von SafeSport zu besuchen. Mit einer Teilnahme an diesem Kurs helfen Sie mit, sicherzustellen, dass wir gemeinsam ein sicheres Sportumfeld für alle schaffen.
https://safesport.at/academy/e-learning/

Mehr dazu

Ergebnisse der WWM 23 im Wasserspringen

WWM 23 + Club

Stadthallenbad

Freitag, 15. Dezember 2023 ~ Samstag, 16. Dezember 2023

Ergebnisse unter Sparten des LSV Wiens/Springen/Dokumente Files

Mehr dazu

Erfolgreiche Wiener Auswahl

Beim Bundesländervergleichskampf der Kinder- und Schülerklasse, der am 25.-26.11.2023 im BSFZ Südstadt stattgefunden hat, waren unsere Kaderteams unter der Führung der Head Coaches Yvonne Hron-Troger und Zoltan Gyurko sehr erfolgreich:

Unsere Wiener Kaderauswahl konnten glorreich die beiden Damen-Wertungsklassen (2009/2010 und 2011/2012) eindrucksvoll mit 1796 Punkten Vorsprung bei AK12 und jünger bzw. mit 191 Punkten bei AK 13/14 gewinnen.

Die Burschen errangen den zweiten Platz mit 87 Punkten bzw. 206 Punkten hinter NÖ bzw. Tirol).

Bei der Gesamtwertung gewann unsere Wiener Mannschaft deutlich vor NÖ mit über 2457 Punkten Vorsprung.

Herzliche Gratulation!

Hier viele schöne Erinnerungen an den gelungenen Wettkampf --> Fotogalerie

Danke an die Fotografen und an alle, die diesen Wettkampf ermöglicht gemacht haben. 
Turnusmäßig sollte nächstes Jahr der Wettkampf in Wien stattfinden.

Mehr dazu

Ausschreibung Wiener Wintermeisterschaften 2023 und Clubmeisterschaften 2023

Ausschreibung Wiener Wintermeisterschaften 2023 und Clubmeisterschaften 2023

 

Wettkampfprogramm

Organisation:

Landesschwimmverband Wien – Sparte Wasserspringen

 

Birgit Angel         birgit.angel@me.com       +436606611129

Datum und Ort: 15 und 16.12.2023 – Wien - Stadthallenbad - Hütteldorfer Str. 2H, 1150 Wien

 

  1. Wettkampfabschnitt, Freitag, 15.12.2023

15:00 Uhr                     Training
16:00 Uhr                    

Jugend C/D/E 1m weiblich

Jugend C/D/E 3m männlich

Jugend C/D/E 3m weiblich

Jugend C/D/E 1m männlich

                       

 

  1. Wettkampfabschnitt, Freitag 15.12.2023

17:30 Uhr                     Training

18:00 Uhr                    

Jugend A/B 1m weiblich

Jugend A/B 3m männlich

Jugend A/B 3m weiblich

Jugend A/B 1m männlich

                                   

                                   

  1. Wettkampfabschnitt, Samstag 16.12.2023

09:30                         Training

10:00                            Synchronspringen 3m, Jugend A/B/C/D männlich und weiblich

                                    Turm Jugend A/B/C/D männlich und weiblich


Entsprechend der Anzahl der Meldungen, können innerhalb der Wettkampfabschnitte Bewerbe zusammengelegt werden bzw. geteilt werden. Ein Bewerb findet nur dann statt wenn zumindest zwei Springer antreten.

 

Wettkampfregeln Jugend A-C männlich/weiblich

5 Sprünge aus 5 Gruppen

Die Kriterien und Limits sind für Mädchen und Buben gleich.

 

Wettkampfregeln Jugend D männlich/weiblich

2+3 Sprünge aus 4 Gruppen

 

Wettkampfregeln Jugend E männlich/weiblich

2+2 wahlweise von 1m oder 3m (Fußsprünge, Abfaller und Fußsprungschrauben sind erlaubt)

 

Meldungen und Sprunglisten

Die Sprunglisten sind 24 Stunden vorher im diverecorder einzutragen

 

Nenngeld:        je Teilnehmer/Synchropaar und Wettkampf       € 5,-

Die Rechnungen werden nach den Wettkämpfen an die Vereine geschickt

 

F.d.R.d.A.  Dr. Birgit Angel, Fachwartin Wasserspringen Wiener Landesschwimmverband

Mehr dazu

Wiener Meisterschaften im Schwimmen auf der Kurzbahn 2023

Die Wiener Meisterschaften im Schwimmen auf der Kurzbahn fanden dieses Jahr über zwei aufregende Wochenenden im Floridsdorfer Bad statt. Die Veranstaltung, die vom Wiener Landesschwimmverband unter Leitung des Fachwart für Wettkampfbetrieb Sepp Strobl organisiert wurde, zog Schwimmerinnen und Schwimmer aus der gesamten Region an und bot eine beeindruckende Bühne für sportlichen Ehrgeiz und Wettkampfgeist.

Medaillenregen und herausragende Leistungen

Die Meisterschaften brachten eine Fülle von großartigen Ergebnissen hervor, die den Teilnehmern und ihren Trainern alle Ehre machten. Insgesamt wurden 1138 Medaillen vergeben, davon knapp 400 Gold. Die Wettkämpfe waren geprägt von spannenden Rennen, knappen Entscheidungen und beeindruckenden Leistungen.

Neue Bestzeiten – Ein Zeichen für herausragendes Training

Neben den Medaillen wurden auch über 2000 neue persönliche Bestzeiten aufgestellt, was deutlich zeigt, dass die Sportlerinnen und Sportler hart für diesen Moment trainiert haben. Die Schwimmerinnen und Schwimmer haben nicht nur ihre eigenen Rekorde gebrochen, sondern auch das hohe Niveau des Schwimmsports in Wien unterstrichen.

Vielfalt der Disziplinen und Altersklassen

Die Meisterschaften umfassten eine breite Palette von Schwimmdisziplinen und Altersklassen, von den jüngsten Talenten bis zu erfahrenen Athleten. Dies spiegelte sich nicht nur in der Vielfalt der Teilnehmer, sondern auch in der Begeisterung und Unterstützung seitens der Zuschauer wider, die die Wettkämpfe zu einem unvergesslichen Erlebnis machten.

Anerkennung für Veranstalter und Unterstützer

Ein besonderer Dank gebührt dem Veranstalter, der mit viel Engagement und Professionalität die Meisterschaften organisiert hat. Auch die Unterstützung durch Sponsoren, Trainer, Eltern und Freiwillige trug maßgeblich zum Erfolg dieser Veranstaltung bei.

 Fazit

Die Wiener Meisterschaften im Schwimmen auf der Kurzbahn im Floridsdorfer Bad waren zweifellos ein Höhepunkt im regionalen Schwimmsportkalender. Die Teilnehmer haben nicht nur durch ihre beeindruckenden Leistungen auf sich aufmerksam gemacht, sondern auch gezeigt, dass der Schwimmsport in Wien lebendig und wachsend ist. Wir freuen uns bereits auf die kommenden Meisterschaften und darauf, die Fortschritte der Athletinnen und Athleten weiter zu verfolgen.

Mehr dazu

Neues Wettkampfrichterseminar Schwimmen

Der Wiener Landesschwimmverband bietet wieder ein kostenloses Wettkampfrichterseminar an, alle dürfen teilnehmen!

Datum: 25. November von 09:00 – 13:00 Uhr

Ort: ORG der Wiener Sängerknaben, Eingang Castellezgasse 25, 1020 Wien

Interessenten bitte direkt beim Fachwart für das Wettkampfgericht Sepp Strobl per E-Mail s.strobl@wlsv.at melden.

Mehr dazu

4 Länder Wettkampf der Jugendklasse C/D im Wasserspringen

Von 10-12.11.2023 fand in Brünn CZ der 4 Länder Wettkampf der Jugendklasse C/D im Wasserspringen statt. Der WLSV war mit einem kleinem Team vertreten und konnte 1xGold, 2xSilber und 1xBronze erspringen. Wir gratulieren herzlichst und freuen uns schon auf den nächsten 4 Länder Wettkampf 2024 in Wien.

Mehr dazu

Wr. Landesmeisterschaften auf der Langbahn 2023

Die Wiener Landesmeisterschaften im Schwimmen auf der Langbahn 2023, wurden vom 8. -10. Juni 2023 wieder als Freibadwettkampf im Wiener Stadionbad ausgetragen. Es war die gelungene Premiere einer Meisterschaft im neuen 50m-Becken, das vor zwei Jahren gebaut wurde. Das Wetter hatte sich nicht an den Wettbericht, der Schlimmes vorausgesagt hatte, gehalten: bis auf Freitag späterer Nachmittag und bis auf Samstag beim Abbau sind wir ohne Regen durchgekommen.

Der Zutritt mittels Chip-Bänder für die SchwimmerInnen hat funktioniert, die Zuschauer mußten sich leider eine und manchmal auch zwei Karten am Tag kaufen, um live dabei sein zu können.

Danke an alle Unterstützer, die diese für den Landesverband wichtigsten Wettkampf organisiert haben, allen voran dem Fachwart Sepp Strobl und VP Wolfgang Pinkl, die nach dem Wettkampf noch viele Materialien ins Floridsdorfer Bad gebracht haben; danke an das Wettkampfgericht und die Technik, die für einen reibungslosen Wettkampf gesorgt haben.  Danke auch an die SchwimmerInnen und Betreuer, die sich wie gewohnt sehr diszipliniert verhalten haben und so beim Badpersonal einen guten Eindruck hinterlassen haben.

Ergebnisse sind auf msecm.at zu finden und hier ein paar Fotos als Erinnerung

Mehr dazu

Springen: Wiener Sommer Meisterschaft 2023

Wasserspringen

Wiener Sommer Meisterschaft 2023

Stadthallenbad WienFreitag, 21. April 2023 ~ Samstag, 22. April 2023

Ergebnisse: Siehe unter Sparte Springen/Ergebnisse

Mehr dazu

Erfolge für Wiener Schwimmer

Erfreulicherweise konnten sich drei Wiener Schwimmer für internationale Meisterschaften qualifizieren. Andreas Rizek (SV-Simmering) konnte das Limit für die U23-Europameisterschaft bestätigen, Luca Auerbach (SU Wien) hat über 200m Brust das Limit für die Junioren Weltmeisterschaft erreicht und Imola Melikant (SV-Simmering) das Limit für die Europäischen Olympischen Jugendspiele. 

Der Wiener Moritz Dittrich (ehemals SV-Simmering) ist letzten Herbst zum Training ins Olympiazentrum Linz übersiedelt und hat für den ASV-Linz das Limit für die U23-Europameisterschaft erreicht. 

Mehr dazu

Großer Erfolg für Wiener Nachwuchs

<!--block-->Bei den Österr. Hallenmeisterschaften der Nachwuchsklassen, die vom 09. bis 11.03.2023 im Auster-Sportbad in Graz stattgefunden haben, hat der Wiener Schwimmsport seine Nachwuchsstärke unter Beweis gestellt.  44% der Medaillen gingen nach Wien. Erfolgreichster Verein war SC Hakoah, vor SV Simmering und Diana Wien. 
Erfreulich das Abschneiden des Schwimmers Filip Marceta, der in 800m Freistil mit einer Zeit von 09:49,38 einen neuen Schüler 3 - Rekord geschwommen ist.

Mehr dazu

Erste Entscheidung der Wasserballsaison - Staatsmeistertitel geht nach Wien.
Bereits die erste Entscheidung der Wasserballsaison bringt einen Staatsmeistertitel nach Wien. 
Die Frauen des ASV-Ströck-Wien verteidigen gegen Dauerrivalen WBC Tirol den Titel aus dem Vorjahr. 
In der letzten Runde auf der Schmelz in Wien gelingt mit einem 11:7 Sieg schon am Samstag der entscheidende Punktegewinn.
Jetzt geht es voll Selbstvertrauen in den OSV-Cup Anfang Juni, wo mit einem Sieg das Double perfekt gemacht werden könnte.
Mehr dazu

ASV-Ströck-Wien besiegt Grafist Koper

U19 des ASV-Ströck-Wien reussiert in der 1. Runde der Slowenischen U19 Meisterschaft und besiegt Grafist Koper mit 17:6, muss sich dem besten Team, AVK Triklav Krajn nur knapp 15:18 geschlagen geben. Koper hat ca. 26.000 Einwohner eine 50m-Schwimmhalle, in der auch Wasserball gespielt werden kann.

Mehr dazu

Wettkampfkalender Schwimmen 2023

Wettkämpfe im Hallenbad Floridsdorf 

  • Samstag, 14.01. Lagen Cup 1
  • Sonntag, 15.01. Lagen Cup 1 & Wiener Cup 1
  • Sonntag, 19.02.  Lagen Cup 2 & Wiener Cup 2
  • Samstag, 25.02. - Sonntag, 26.02.  Qualifikationswettkampf für Österr. Hallennachwuchsmeisterschaften
  • Sonntag, 05.03.    Mini Cup
  • Freitag, 10.03. - Sonntag, 12.03.   Wiener Mastersmeisterschaften
  • Samstag, 13.05.   Wr. SMWK / Mehrlagen / Vorrunde ÖSMWK
  • Sonntag, 21.05.    Frühjahrsschwimmen der Schülerklassen und Mini Cup

Wettkämpfe im Stadionbad

  • Sonntag, 26.03.  Lagen Cup 3 & Wiener Cup 3
  • Donnerstag, 08.06. - Sonntag, 11.06.  Wiener Langbahnmeisterschaften 

Wettkämpfe in der Stadthalle

  • Donnerstag, 27.04. - Sonntag, 30.04.  VISM 2023

 

Wettkämpfe im Amalienbad

  • Samstag, 28.01.  Mini Cup
Mehr dazu

Gelungener Wettkampf für unsere Kleinsten

Der Wiener Landesschwimmverband hat gestern im Hallenbad Simmering am Nikolo-Tag einen wunderschönen Wettkampf für unsere jüngsten SchwimmerInnen organsiert. Startberechtigt waren die Jahrrgänge 2014 und jünger. Nicht nur, dass es eine prima Stimmung gab, sondern auch viele Medaillen und sogar für alle ein Nikkolo-Geschenk.

Danke an alle TeilnehmerInnen, an die vielen Unterstützer, die sich auch im Wettkampfgericht engagiert haben, und an die Organisatoren - allen voran Sepp Strobl. 

Mehr dazu

Jugend WM im Wasserspringen, sensationell 4. Platz

Anton Knoll (ASV Wien) ist bei den Jugend WM im Wasserspringen in Montreal CND von 10m Turm sensationell 4. geworden und nur knapp an einer Medaille vorbei. Das Finale war superspannend und wir sind sehr stolz auf Antons tolle Leistung

Mehr dazu

4-Länder Jugend-Vergleichs-Wettkampf im Wasserspringen

Vom 25. bis 27.11. fand diesmal in Budapest der jährliche 4-Länder Jugend-Vergleichs-Wettkampf im Wasserspringen statt.

Unsere Wiener Nachwuchsmannschaft konnte dabei 2xGold, 1xSilber und 3xBronze erringen und hat damit den gesamt 3. Platz erreicht.

Der WLSV ist stolz auf seine erfolgreichen jungen Springer und Springerinnen.

Mehr dazu

Große Erfolge der Wiener SchwimmerInnen bei den Kurzbahnstaatsmeisterschaften

Die Wiener SchwimmerInnen haben sich großartig bei den Kurzbahnstaatsmeisterschaften geschlagen, die vom 24.-27.11.2022 in Wiener Neustadt stattgefunden haben. Insgesamt 37 Medaillien erzielte die Wiener Auswahl, davon 8x Gold: Katarina Pastar Anastasia Barcal mit jeweils drei Goldene, Kenan Emrovic und Jan Matejczuk mit jeweils einer Goldenen.

Wir gratulieren allen TeilnehmerInnen für die großartigen Erfolge und bedanken uns auch sehr herzlich an alle Unterstützer wie Wettkampfrichter, Trainer und "Transporteure" :-).

100 Brust, Junioren, 2, Auerbach, Luca, SU Wien

100 Freistil, Junioren, 2, Pastar, Katarina, SV-Simmering

100 Freistil, Junioren, 3, Rizek, Andreas, SV-Simmering

100 Freistil, Junioren, 3, Perner, Maria, ASV Wien

100 Freistil, Junioren, 3, Zach-Kiesling, Hannah, Vienna Aquatic SC

100 Lagen, Allgemeine Klasse AUT, 3, Pastar, Katarina, SV-Simmering

100 Lagen, Junioren, 1, Pastar, Katarina, SV-Simmering

100 Rücken, Junioren, 2, Pastar, Katarina, SV-Simmering

100 Rücken, Junioren, 3, El-Hamalawi, Aaron, SV-Simmering

100 Schmetterling, Allgemeine Klasse AUT, 2, Pastar, Katarina, SV-Simmering

100 Schmetterling, Junioren, 1, Pastar, Katarina, SV-Simmering

100 Schmetterling, Junioren, 2, Rizek, Andreas, SV-Simmering

1500 Freistil, Allgemeine Klasse AUT, 3, Barcal, Anastasia, SU Wien

1500 Freistil, Junioren, 1, Emrovic, Kenan, EW Donau SC 1903

1500 Freistil, Junioren, 1, Barcal, Anastasia, SU Wien

1500 Freistil, Junioren, 2, Leu, Anna, SC Diana Wien

1500 Freistil, Junioren, 3, Pokorny, Julian, SV-Simmering

200 Brust, Junioren, 2, Auerbach, Luca, SU Wien

200 Freistil, Junioren, 2, Barcal, Anastasia, SU Wien

200 Lagen, Junioren, 2, Rizek, Andreas, SV-Simmering

200 Rücken, Junioren, 3, El-Hamalawi, Aaron, SV-Simmering

200 Schmetterling, Allgemeine Klasse AUT, 2, Rizek, Andreas, SV-Simmering

200 Schmetterling, Junioren, 3, Fritthum, Benjamin, SV-Simmering

200 Schmetterling, Junioren, 2, Rizek, Andreas, SV-Simmering

200 Schmetterling, Junioren, 3, Gebert, Johanna, ASV Wien

400 Freistil, Junioren, 1, Barcal, Anastasia, SU Wien

400 Freistil, Junioren, 3, Emrovic, Kenan, EW Donau SC 1903

400 Lagen, Junioren, 2, Gebert, Johanna, ASV Wien

50 Brust, Junioren, 3, Gebert, Johanna, ASV Wien

50 Freistil, Junioren, 2, Pastar, Katarina, SV-Simmering

50 Freistil, Junioren, 3, Matejczuk, Jan, Vienna Aquatic SC

50 Rücken, Junioren, 1, Matejczuk, Jan, Vienna Aquatic SC

50 Rücken, Junioren, 2, Pastar, Katarina, SV-Simmering

50 Schmetterling, Junioren, 1, Pastar, Katarina, SV-Simmering

50 Schmetterling, Junioren, 2, Rizek, Andreas, SV-Simmering

800 Freistil, Junioren, 1, Barcal, Anastasia, SU Wien

800 Freistil, Junioren, 2, Emrovic, Kenan, EW Donau SC 1903

Mehr dazu

Wettkampfrichterausbildung im Schwimmen
Liebe Eltern, liebe SchwimmerInnen, liebe Schwimmfreunde!
Der Wr. Landesschwimmverband organisiert eine Wettkampfrichterausbildung, und zwar nächsten Samstag, 3. Dezember,  14:00 bis ca. 17:00, in der OSV-Zentrale in der Engerthstrasse 267-269 (neben dem Stadion-Center).  
Die Teilnahme ist kostenlos. Es kann jeder teilnehmen, der Interesse hat. Es bringt einige Vorteile, Wettkampfrichter zu sein, wie z.B. kann man dann beim Wettkampf (Lagencup= im März im Stadionbad dabei sein, wo sonst keine Zuschauer zugelassen sind. 
Voraussetzungen braucht es keine.
Anmeldung per Email an s.strobl@wlsv.at bis spätestens Mittwoch 30. November.
Mehr dazu

Wiener Winter Meisterschaft Herbst 2022

Die Ergebnisse der

Wiener Winter Meisterschaft Herbst 2022

im Wasserspringen sind nun online.

Stadthallenbad Wien
Freitag, 11. November 2022 ~ Samstag, 12. November 2022

Mehr dazu

Aktueller Wettkampfplan 2023

Aktueller Wettkampfplan bis zum Sommer 2023 übermitteln. Dieser beinhaltet die Wettkämpfe im Floridsdorferbad und auch jene, die auf der Langbahn im Stadionbad (Halle und im Freien), sowie in der Stadthalle durchgeführt werden.

Mehr dazu

Masters Meisterschaften: Termin 2023 fixiert

10. Wiener Internationale Masters Meisterschaften

10 - 12 März 2023

Mehr dazu

Wiener Kurzbahnmeisterschaften der AlWr. Kurzbahnmeisterschaften 2022 Teil 2: Neue Einschwimmzeiten

Offene Wiener Kurzbahnmeisterschaften der Allgemeinen- und Nachwuchsklassen 2022 Teil 2

13.11.2022
Hallenbad Floridsdorf
Franklinstraße 22, 1210 Wien

Achtung - neue Einschwimmzeiten

  • Einlass: 07:45 Uhr
  • Einschwimmen:
    • Damen: 08:00-08:40 Uhr
    • Herren: 08:40-09:20 Uhr
  • Beginn: 09:30 Uhr
Mehr dazu

Wiener Kurzbahnmeisterschaften: neuer Beginn

Da bei den diesjährigen Wiener Kurzbahnmeisterschaften rund 400 Aktive am Start sein werden, musste das Einschwimmen und daher auch die Einlasszeit geändert werden.

Neuer Zeitplan:

Einlass: 7:15 

Einschwimmen geteilt !!

Damen 7:30 – 8:10

Herren 8:10 – 8:50

 

Mehr dazu

Livestream Wiener Kurzbahnmeisterschaften

Guten Nachrichten: die 

Offene Wiener Kurzbahnmeisterschaften der Allgemeinen- und Nachwuchsklassen 2022 Teil 1

werden wieder per Livestream übetragen, sodass auch von der Ferne die Meisterschaften verfolgt werden können.

05.11.2022, 09:00h, 1. Abschnitt, YouTube Livestream Link: https://youtu.be/8F0ku8M2h20
05.11.2022, 14:00h, 2. Abschnitt, YouTube Livestream Link: https://youtu.be/MSaBR7Yxs8w
06.11.2022, 09:00h, 3. Abschnitt, YouTube Livestream Link: https://youtu.be/JTRB0HTbNp8
06.11.2022, 14:00h, 4. Abschnitt, YouTube Livestream Link: https://youtu.be/wQGjjP6_Emg

Mehr dazu

Ausschreibung Wiener Wintermeisterschaften 2022

Ausschreibung Wiener Wintermeisterschaften 2022 der Sparte Wasserspringen 

Wettkampfprogramm unter Kalender

 

Mehr dazu

Die WLSV-Wettkampfsaison hat begonnen

Darauf haben wir schon lange gewartet: mit dem Langen Cup am Vormittag und dem Wiener Cup am Nachmittag hat im Floridsdorfer Bad am Son 9. Okt. die Wettkampfsaison des Wiener Landesschwimmverbandes begonnen. 

Neuerungen auch im Wettkampfgericht mit zwei neuen Schiedsrichtern: Jessie de Haan und Jürgen Petrak haben heute Premiere und verstärken das langjährige Team.

Mehr dazu

Sportstadtrat Hacker besucht Stadionbad

Peter Hacker, Amtsführender Stadtrat für Soziales, Gesundheit und Sport, hat am Samstag die neue Halle des Stadionbades besucht und damit die Wintersaison für die Vereine eingeleitet. Die Halle ist eine einzigartige Spezialkonstruktion, die im Winter über das alte 50m-Becken geschoben werden kann und dann im Frühjahr wieder zurück über den Garderobentrakt gebracht wird. Das Badpersonal hat ein paar Tage durchgearbeitet, um für den Besuch des Stadtrates die Halle fertig zu bekommen. U.a. wurde das Wasser für Reinigungszwecke aus- und wieder eingelassen, die Photovoltaikanlage und die Belüftung angeschlossen.

Für die SportlerInnen war es eine große Freude, die Halle zu benutzen. Kurzfristig kamen die WasserballerInnen und einige Schwimmvereine, um das neue Umfeld auszuprobieren. Ab nächster Woche soll der Regelbetrieb laufen.

Auch eine Kraftkammer wurde eingerichtet, was den SportlerInnen erlaubt, professionell zu trainieren.

Der Wiener Landesschwimmverband dankt der Stadt Wien MA51 und den Wiener Sportstätten für die Möglichkeit, diese schöne Sportstätte zu nutzen.

Mehr dazu

Neuer Präsident des Wiener Landesschwimmverbandes

Am außerordentlichen Verbandstag des WLSV am 16.09.2022 wurde der bisherige Vizepräsident Dipl. Ing. Bernard Stejskal ohne Gegenstimme zum neuen Präsidenten gewählt. Die Wahl zum frühestmöglichen Zeitpunkt nach dem Ausscheiden der Präsidentin Mag. Vera Futter-Mehringer sollte ein Zeichen der Kontinuität in der Führung des WLSV und der Fortsetzung der Kommunikation mit den Entscheidungsträgern und Kooperationspartnern der Stadt Wien setzen.

In diesem Zusammenhang bedanken wir uns sehr herzlich bei Mag. Vera Futter-Mehringer für ihren unermüdlichen und ehrenamtlichen Einsatz für den Wiener Landesschwimmverband und für den Wiener Schwimmsport. 

Mehr dazu

Aktuelle Wettkampftermine LSV Wien

Wettkampftermine LSV Wien bis Weihnachten 2022

Samstag, 01.10. 09:00 – 18:00    20. Simmeringer Delphin Cup (SV-Simmering)   

Sonntag, 09.10. 08:00 - 19:00    Wr. Cup / Lagen Cup 4 (LSV)     

Sonntag, 16.10. 08:00 - 19:00    ÖSMWK Vorrunde & Wr. Cup 5 (LSV)    

Samstag, 05.11. 08:00 - 19:00    Wr. Kurzbahnmeisterschaft Teil 1 (LSV) 

Sonntag, 06.11. 08:00 - 19:00    Wr. Kurzbahnmeisterschaft Teil 1 (LSV)             

Sonntag, 13.11. 08:00 - 19:00    Wr. Kurzbahnmeisterschaft Teil 2 (LSV) 

Sonntag, 04.12. 08:00 - 12:30    Lagen Cup 5 (LSV)        

Samstag, 10.12. 08:00 - 19:00    OSV Jugendländer-Wettkampf Bayern-Hessen-Österreich (OSV) 

Sonntag, 11.12. 08:00 - 19:00    OSV Jugendländer-Wettkampf Bayern-Hessen-Österreich (OSV) 

Sonntag, 18.12. 08:00 - 19:00    Wr. Weihnachtsschwimmen (Vienna Aquatics)  

                                  

Mehr dazu

Wiener Masters-Schwimmer erfolgreich bei EM in Rom

Bei der Masters EM in Rom von 27.8. bis 4.9. waren die Wiener Masters-Schwimmer äußerst erfolgreich; es gab in Summe 15 Medaillen: 2xGold, 5xSilber und 9xBronze, sowie einen Europarekord von Josef Kocsi über 200 Lagen.

Josef             Kocsi                  SC Vienna Oldies    200 Lagen       Gold ER                 

Josef             Kocsi                  SC Vienna Oldies    100 Brust        Silber        

Josef             Kocsi                  SC Vienna Oldies    50 Brust          Silber        

Ekkehard      Kubasta             SC Diana Wien       50 Freistil        Bronze

Peter             Molecz              SC Diana Wien       100 Delfin       Silber        

Peter             Molecz              SC Diana Wien       200 Rücken     Bronze

Peter             Molecz              SC Diana Wien       200 Delfin       Bronze

Dietmar        Stockinger         SC Donau               200 Freistil      Gold                      

Dietmar        Stockinger         SC Donau               100 Delfin       Silber        

Dietmar        Stockinger         SC Donau               200 Delfin       Bronze

Michaela      Stockinger         SC Donau               400 Freistil      Bronze

Monika         Traub                 SC Vienna Oldies    100 Rücken     Bronze

Monika         Traub                 SC Vienna Oldies    200 Rücken     Bronze

                                            SC Vienna Oldies    4x50 Lagen Mix     Silber  

                                            SC Donau Wien   4x50 Lagen H  Bronze

Mehr dazu

13. Österr. Open Water Staatsmeisterschaften

Bei den ÖM Openwater 2022 in Kufstein waren die Masters vom LSV Wien wieder einmal der erfolgreichste Landesverband; sie erreichten im Einzel folgende Plätze: 6xG / 4xS / 2xB, sowie den Sieg bei den Staffeln in der nationalen und internationalen Wertung.

Hier ein Foto von der Staffelsiegerehrung.

Mehr dazu

Österreichische Staatsmeisterschaften im Schwimmen 2022

Sonntag wurden die Österreichischen Staatsmeisterschaften im Schwimmen 2022 im Stadionbad Wolfsberg beendet.

Bis auf eine Unterbrechung wegen Gewitter am Freitag und der dadurch notwendigen Verschiebung der Finalbewerbe auf Samstagvormittag (deshalb ist der Medaillienspiegel auf myresults.eu nicht korrekt widergegeben) sind die 77. Österreichischen Meisterschaften der Schwimmer in Wolfsberg erfolgreich abgewickelt worden und Sonntag zu Ende gegangen. Insgesamt 270 AthletInnen von 46 Vereinen waren am Start, mit insgesamt über 1100 Einzelstarts.

Wien war mit 62 AthletInnen von 8 Vereinen dabei und konnte insgesamt 45 Medaillen, davon 10x Gold, erzielen. Erfolgreichster Wiener Verein war SV Simmering (6x Gold), vor SU Wien (4x Gold) und Vienna Aquatic und EW Donau mit jeweils 1x Gold.

Der erste Teil der Fotos ist auf dem OSV-Facebook-Kanal zu finden; der zweite Teil folgt dieser Tage.
Unter Angabe des Urhebernachweises „© Agentur Diener / Eva Manhart“ können diese für nicht kommerzielle Zwecke honorarfrei weiterverwendet werden.

https://www.facebook.com/OSV.co.at/?ref=aymt_homepage_panel&eid=ARBewZivPHBj8GI1Q3wbWgpqPUcCsuhhXPtjF7pZhdb7UOFsiDt-PCewiHSHHurJOZ7ehFYkPdK7ChZW

Mehr dazu

Großer Erfolg der Wiener Vereine bei den Österreichischen Meisterschaften der Nachwuchsklassen 2022

Vom 28. bis 31. Juli fanden im Freibad der Stadt Enns in Oberösterreich die OSV-Jugendstaatsmeisterschaften statt, perfekt organisiert vom lokalen Schwimmverein SC Steyr. Teilnahmeberechtigt waren Damen der Altersklassen 11-15 (Jahrgänge 2011-2007) und Herren der Altersklassen 11-16 (Jahrgänge 2011-2006). 49 Vereine aus ganz Österreich waren mit mehr als 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmern gemeldet, die in den vier Tagen 1.300 Starts absolvierten. Der Nachwuchs zeigte teils sehr gute Performance und viele persönliche Bestleistungen. Mit dabei war auch der Bürgermeister von Enns, Christian Deleja-Hotko, der teilweise persönlich die Medaillen überreichte. 

Neben den Österreichischen Staatsmeisterschaften sind die Österreichische Meisterschaften der Nachwuchsklassen 2022 die wichtigsten nationalen Wettkämpfe. 

Aus Wiener Sicht waren die Ergebnisse sehr erfreulich: über 40% der Medaillen gingen nach Wien, drei der besten fünf Vereine kamen aus Wien: den Medaillenspiegel führt SV Simmering, gefolgt von ASV Wien (Platz 3) und Vienna Aquatic SC (Platz 5). 

Die meisten Goldmedaillen als Einzelpersonen errungen Nida Omid vom ASV Wien (5) und Nikita Alexander Semashko vom SV Simmering (8).

Da bis auf AK11 bei den Damen jeweils zwei Altersklassen gemeinsam gewertet wurden, war es eine große Herausforderung für die jüngeren Jahrgänge, die sich aber tapfer geschlagen haben. 

Damen AK 11 (2011), AK 12/13 (2010/ 2009), AK 14/15 (2008/ 2007), Herren AK 11/12 (2011/ 2010) AK 13/14 (2009/ 2008) AK 15/16 (2007/ 2006).

Hier ein paar Bilder vom gelungenen Wettkampf: Bilder WLSV

Mehr dazu

EYOF-Erfolg aus Wien

Seit dem Frühjahr trainiert Denys Mialkovskyi (UKR) bei der Schwimm- Union Wien (SUW). Seine tolle Trainingseinstellung und sein Fleiß machen sich bezahlt. Bei den jetzigen EYOF schwamm Denys über 200m Rücken mit einer Zeit von 2:04.18 auf den dritten Platz und holte sich somit die Bronzemedaille 🥉

Mehr dazu

EYOF – 16. Europäisches Youth Olympic Festival

Der OSV ist in Banská Bystrica mit 11 Athleten und Athletinnen beim EYOF vertreten

Aviva Hollinsky und Enya Stanescu vom WLSV mit dabei.

Aufgrund der Corona-bedingten Zwangspause musste das European Youth Olympic Festival (EYOF) um ein Jahr verschoben werden und geht von 24. bis 30. Juli 2022 in Banská Bystrica (SVK) über die Bühne. Der OSV ist bei den 16. Jugend-Sommerspielen mit 11 Athletinnen und Athleten vertreten und stellt damit einen der größten heimischen Fachverbände.

Alle Infos zum EYOF

Insgesamt werden knapp 3.000 Nachwuchs-AthletInnen aus 48 Nationen im Alter zwischen 14 und 18 Jahren in der Slowakei ihr Talent und ihr Können unter Beweis stellen. Auf dem Programm stehen 119 Entscheidungen in den Sportarten Badminton, Basketball, Handball, Judo, Leichtathletik, Rad-Straße, Schwimmen, Tennis, Kunstturnen und Volleyball.

Im Youth Olympic Team Austria 2022 stehen 28 Mädchen und 19 Burschen. Die größten Fachverbände sind Leichtathletik (12), Schwimmen (11) und Judoka (9). Österreich wird in 7 verschiedenen Sportarten (Badminton, Judo, Leichtathletik, Rad-Straße, Schwimmen, Tennis, Turnen) um die begehrten Medaillen kämpfen.

Vorrangiges Ziel beim EYOF ist es, den Sport-Nachwuchs schrittweise an internationale Leistungsmaßstäbe und olympische Dimensionen heranzuführen. Bei der letzten EYOF-Sommer-Ausgabe 2019 in Baku (AZE) gewann Österreich 1 x Gold. 2017 in Györ (HUN) gab es 1 x Gold, 1 x Silber und 3 x Bronze.
 

OSV-Team beim EYOF in Banská Bystrica

Maria Eder – 50 Freistil, 100+200 Rücken
Hannah Ehrich – 100+200 Schmetterling
Martha Felkel – 200 Freistil, 200+400 Lagen
Elena Fürst – 100+200 Rücken
Aviva Hollinsky – 200 Freistil, 200+400 Lagen
Marie Sageder – 50+100 Freistil, 100+200 Brust
Enya-Andreea Stanescu – 100+200 Brust
Lukas Edl – 100 Rücken, 100 Schmetterling, 200+400 Lagen
Jakob Höglinger 50+100 Freistil
Maximilian Prax – 400+1500 Freistil
Noah Zemansky – 200 Schmetterling, 400 Lagen
Staffel 4x100 Lagen Mixed
Staffel 4x100 Freistil Mixed

Mehr dazu

ergebnis der österreichischen staatsmeisterschaften und österr jugendstaatsmeisterschaften 2022

Wiener Springer: Ergebnisse 2022

Ergebnisse für die Wiener Sommermeisterschaften WSM, Wiener Wintermeisterschaften WWM und der Österr. Hallenmeisterschaften ÖHM.

Mehr dazu

Wien liefert die beste Nachwuchsarbeit im Schwimmen

Großartige Erfolge der Wiener Vereine bei den österreichischen Mannschafts- und Mehrlagenwettkämpfe der Schülerklasse im Schwimmen 2022, was viel Hoffnung für die Zukunft gibt.

Die österreichischen Mannschafts- und Mehrlagenwettkämpfe der Schülerklasse, umgangssprachlich als Kindermannschaftsmeisterschaften bezeichnet, sind alle Jahre ein guter Gradmesser der Nachwuchsarbeit der etwa 60 Schwimmvereine Österreichs. Die besten Karten haben die Vereine, die viele gute Schwimmer in den ältesten zugelassenen Jahrgänge (heuer 2010) haben, die aber auch auf starke Leistungen von jüngeren Jahrgängen (2011-2013) zählen können. Im Grunde genommen zeigen die Wettkämpfe eine Aufbauarbeit über 3-4 Jahre, und trotzdem hängen die Ergebnisse dann doch davon ab, ob die Kinder gut drauf sind und die möglichen Leistungen abrufen können, ob nicht krankheits- oder verletzungsbedingt wer ausfällt oder nur bedingt einsetzbar ist, ob das Nervenkostüm hält, usw.

Für Wien waren es gelungene Meisterschaften: allen voran gewann Vienna Aquatic SC mit einem packenden Finale der 4x100m Lagenstaffel die Mannschaftswertung bei den Mädchen. SV Simmering kam mit Bronze auch auf das Siegerpodest. ASV Wien belegte den 6., SC Hakoah Wien den 8. und SC Diana Wien den 9. Platz.

Bei den Burschen verfehlte SV Simmering mit großartigen 6065 Punkte nur um 33 Punkte Platz 1, und ASV Wien erkämpfte mit 5539 Punkten Bronze, vor SC Hakoah Wien (4.), Vienna Aquatic SC (6.) und SC im Theresianum (8.).

Mit anderen Worten, vier von sechs Stockerlplätze kamen aus Wien, und jeweils fünf Mannschaften aus Wien zählen zu den 10 besten österreichischen Kindermannschaften - bei den Mädchen als auch bei den Burschen!

Neben den Mannschaftswettkämpfe gab es auch Einzelwertungen für die Jahrgänge 2010 bzw. 2011-2013.

Bei den 2010er Mädchen kam Mathes Clementine (Vienna Aquatics) auf den 3. Platz, dahinter Neuwirth Amelie (Diana Wien) 6. und Trybula Leonie (Vienna Aquatics) 10.

Bei den 2010er Burschen siegte Semashko Nikita (SV Simmering) vor Iliev Boris (ASV Wien). Al Sowaidi Ibrahim (SC im Theresianum ) kam auf Platz 5.

Höchst beeindruckend aus Wiener Sicht waren die Jahrgänge 2011-2013: 6 der Top 10 gingen an Wien! 2. Omid Nida (ASV Wien), 4. Schörnig Greta (SC Hakoah Wien), 5. Dhaouadai Rim (ASV Wien), 6. Patera Paula (SC Hakoah Wien), und 7. Backes Jasmine (Vienna Aquatics).

Bei den Burschen gingen sogar die ersten sechs Plätze an Wien: Marceta Filip (SC Hakoah Wien), Kammermeier Gregor (Vienna Aquatics), Siska Daniel (SC Hakoah Wien), Titz Ferdinand (SV Simmering), Gruber Konstantin (Vienna Aquatics), Khassenov  Dinmukhammed (SC Hakoah Wien).

Wie gesagt, das waren sehr erfreuliche Ergebnisse aus Wiener Sicht, auch weil sie mit großer Hoffnung in die Zukunft blicken lassen.

Die Fotos vom Wettkampf sind auf dem OSV-Facebook-Kanal zu finden unter: https://www.facebook.com/media/set/?set=a.524087939443822&type=3

Unter Angabe des Urhebernachweises „© Agentur Diener / Philipp Schalber“ können diese für nicht kommerzielle Zwecke honorarfrei weiterverwendet werden.

Mehr dazu

Wiener Landesmeisterschaften im Schwimmen 2022, Teil 2

Am 12. Juni 2022 fanden im BSFZ Südstadt der 2. Teil der Wiener Landesmeisterschaften im Schwimmen statt.

Hier ein paar Bilder u.a. von den Siegerehrungen, die u.a. die Präsidentin des Wr. Landesschwimmverbandes, Vera Futter-Mehringer, durchgeführt hatte.

Danke an die vielen Helfer, die die Durchführung der Meisterschaften erst möglich gemacht haben. Dazu gehört der Transport der Materialien (wie z.B. Wendetafeln, Rückenstarthilfen, Kampfrichterunterlagen, etc.) vom Floridsdorfer Bad, die Technik, das Wettkampfgericht, aber auch für die aufwendige Vorbereitung der Veranstaltung im Vorfeld.  

Mehr dazu

Frühjahrsschwimmen im Amalienbad

Gelungenes Pilotprojekt für unsere jüngsten SchwimmerInnen

Viele Eltern haben sich vor den Sommerferien noch einen Wettkampf für die Mini-Cup-Schwimmer gewünscht und der WLSV ist diesem Wunsch am 11. Juni nachgekommen. Es war eine gute Gelegenheit für unsere jüngsten Schwimmer*innen (Jahrgänge 2014 und jünger) nach längerer Wettkampfpause vor den Ferien noch einmal Wettkampfluft zu schnuppern.

Der Wettkampf fand im Trainingsbecken im Amalienbad statt. Die Stimmung war großartig, 31 SchwimmerInnen nahmen teil, und besonders hat sie die vielen Medaillen gefreut. Diese Art von Wettkämpfen wird es voraussichtlich auch im Herbst geben. 

Danke an den Veranstalter u.a. Sepp Strobl, Wolfgang Pinkl und Manfred Troger, für diese Initiative, und danke an die MA44 Wiener Bäderverwaltung, diesen Wettbewerb in der Trainingszeit stattfinden zu lassen.

Hier ein paar wunderschöne Erinnerungen --> Fotos

Mehr dazu

Wiener Winter Meisterschaft 2022 im Wasserspringen

Wr. Sommermeisterschaften im Wasserspringen
Vom 20. bis 21.5. fand im Winer Stadthallenbad die Wr. Sommermeisterschaft im Wasserspringen statt. Sowohl die zahlreichen NachwuchsspringerInnen beider Vereine als auch die Masters und die SpringerInnen der allgemeinen Klasse konnten ihr Können zeigen. Besonders bemerkenswert sind die Leistungen von Moritz Flandorfer (SUW, 2xGold, 2xSilber), Erik Richter (SUW, 3xGold), Josefina Sticha (ASV, 2xGold, 1xSilber) und Kassandra Gleirscher (ASV, 3xGold). Bei den Masters hat Ekkehard Kubasta (Jahrgang 1941, SC Diana) unter großen Beifall der jungen SpringerInnen tolle Sprünge vom Turm gezeigt. Der Landesschwimmverband Wien freut sich, dass es so viele gute WasserspringerInnen in Wien gibt. Bei der kommenden  JEM, JWM und EM, WM werden daher einige Springer aus Wien Österreich vertreten können. Wir gratulieren zu den Erfolgen.
Mehr dazu

Wr. Landesmeisterschaften 2022, Teil1

Die Wiener Landesmeisterschaften auf der Langbahn sind die wichtigsten Wettkämpfe des Landesschwimm-verbandes Wien. Teil 1 fand am Wochenende 21./22. Mai so wie im letzten Jahr im Bundessport- und Freizeitzentrum (BSFZ) Südstadt statt. Teil 2 folgt dann am 12. Juni vormittags.

Insgesamt 313 Athleten von 11 Wr. Vereinen traten in 1684 Einzelstarts an, um 20 Wiener Meister zu küren. Mit dem Ende der Pandemiemaßnahmen war es sehr erfrischend, ohne Einschränkungen wieder einen Wettkampf zu bestreiten. Sehr erfreulich war es für alle Beteiligten, dass wieder Medaillien den SchwimmerInnen persönlich auf dem Siegerpodest überreicht wurden. 

Den Medaillienspiegel gewann SV-Simmering vor Vienna Aquatic SC und der Schwimmunion Wien.

Gratulation an die vielen Athleten für die großartigen Erfolge und großer Dank an die vielen Helfer, die den Wettkampf möglich gemacht haben.

Hier ein paar Bilder vom Wettkampf und der Siegerehrung 

Mehr dazu

10x Gold für erfolgreiche Masters in Tschechien

Letztes Wochenende waren die Int. Tschechischen Master MS in Prerov (Mähren) auf der 50m-Bahn. Die Wiener Masters waren gut und auch erfolgreich durch folgende Starter vertreten: Marlies Kinzel (Mermaids), Walter Tschugguel (Diana), Paul Kurhajec (SUW), Angelika Bana, Ruth Pataki, Thomas Polo und Norbert Nagl (SC Hakoah)

Gesamt wurden 10x Gold, 8x Silber und 4x Bronze erreicht; darunter ein 3.Platz der 4x50 mixed Freistilstaffel der Hakoah.

Mehr dazu

Top-Ergebnisse für den Wr. Schwimmsport

Ziel der Vorrunde war es, sich für das Finale Ende Juni zu qualifizieren. Jeweils 12 weiblich/männlich konnten sich qualifizieren.

Sehr erfreulich für den Wiener Schwimmsport auf Gesamtösterrreichs Bühne: von den jeweils möglichen 12 Mannschaften haben sich bei den jungen Damen ganze fünf Wiener Vereine qualifiziert (1. Vienna Aquatic, 2. SV-Simmering, 4. ASV Wien, 7. SC Hakoah Wien, 12. Diana Wien), und auch bei den Burschen fünf Vereine (1. Sv Simmering, 3. SC Hakoah Wien, 4. ASV Wien, 7. Vienna Aquatic, 9. SC im Theresianum).

Ebenso sehr erfreulich die Leistung in der Mehrlagenwertung, wo Mathes Clementine (VAS), Trybula Leonie (VAS), Zohar Ivona Neja (SV Si), Semashko Nikita (SV Si), Iliev Boris (ASV), Kramar Dominik (SV Si), und Al Sowaidi Ibrahim (Ther) sich im Jg. 2010 für das Finale qualifiziert haben, und in der Klasse 2011-2013 stellt Wien 70% der Finalisten: Omid Nida (ASV), Schörnig Greta (HAK), Patera Paula (HAK), Dhaouadai Rim (ASV), Luisa Meichel (VAS), Backes Jasmine (VAS), Bocek Mara (VAS), Scopetta Magadalena (Diana), Nagypal Nora (SV Si), Weseli Anja (VAS), Marceta Filip (HAK), Kammermaier Gregor (VAS), Siska Daniel (HAK), Titz Ferdinand (SV Si), Gruber Konstantin (VAS), Khassenov D. (HAK), und Gogonov Ilya ASV Wien.

Gratulation an alle FinalteilnehmerInnen für die großartigen Leistungen. Möge das Finale aus Wiener Perspektive genauso beeindruckend sein, wie die Vorrunde gelaufen ist.

Mehr dazu

Wien hat die besten Schülermannschaften Österreichs!

Am Samstag, 14. Mai 2022 fand im Floridsdorfer Bad die Vorrunde zu den Österreichischen Mannschafts- und Mehrlagenwettkämpfe der Schülerklassen 2022 statt. Solche Vorrunden finden in mehreren Bundesländern statt und jene 12 Mannschaften, die die meisten Punkte erzielen, dürfen dann im Finale am 25.-26.06.2022 im BSFZ Südstadt teilnehmen.

Gleichzeitig war dieser Wettkampf auch die Wiener Mannschaftsmeisterschaften der Schülerklassen 2022, wo es um die beste Punktezahl je SchwimmerIn im Mehrkampf ging.

Die Wr. Mannschaftswertung Schüler weiblich gewann die Mannschaft von Vienna Aquatic SC, gefolgt von SV-Simmering und ASV Wien. Jene der Schüler männlich die Mannschaft von SV-Simmering, gefolgt von SC Hakoah Wien und ASV Wien.

Wr. Mehrlagenwertung weiblich 2011 und jünger gewann Omid Nida (ASV), jene der Burschen Marceta Filip (HAK) exequo Kammermeier Gregor (VAS).

Die Wr. Mehrlagenwertung weiblich 2010 wurde von Mathes Clementine (VAS) gewonnen, jene der Burschen Semashko Nikita Alexander (SVSi).

Mehr dazu

Neuwahl des Vorstands

Im Zuge des Verbandstages des LSV Wien wurde der gesamte Vorstand neu gewählt. Der bisherige Kurs der Präsidentin Mag. Vera Futter-Mehringer wurde durch die Wahl des vorgeschlagenen Teams eindeutig bestätigt.

Der Vorstand für die kommende Funktionsperiode wurde um die Rolle des Fachwart Compliance und Code of Conduct erweitert. Heidi Leu-Bahula wird sich in dieser Funktion um die Vereinbarung verbindlicher Regelungen und deren Einhaltung kümmern. Wir freuen uns, dass die Wiener Vereine dem Antrag des Vorstands mit einem klaren Votum gefolgt sind und einen zeitgemäßen Umgang miteinander in transparente Regelungen gießen wollen. 

Wir bedanken uns sehr herzlich bei Fr. DDr. Silvia Reischitz-Martys, die nach 8 intensiven Jahren als Finanzreferentin ihre Rolle an Martin Hodi übergeben hat. Silvia hat die Finanzen des LSV mit ihrem Charme und ihrer Durchsetzungskraft stets souverän gemanagt und einen finanziell mehr als gesunden Verein hinterlassen. Vor allem die schwierige Zeit der COVID-Pandemie konnte sie mit sehr viel Einsatz für den LSV Wien managen und ohne substanzielle Einbussen durchtauchen. Erfreulicherweise konnten wir Silvia als Rechnungsprüferin für die nächste Funktionsperiode gewinnen.    

Weiters möchten wir DI Werner Kühnert für viele, viele Jahre als aktiver Funktionär und Treiber für die Weiterentwicklung des Schwimmsports in Wien und in Österreich danken. In den letzten Jahren hat Werner die Postion eines Vizepräsidenten inne gehabt und im Schwerpunkt die Sparten Springen und Synchronschwimmen, sowie die internen Prozesse betreut. Werner ist aus gesundheitlichen Gründen aus dem Vorstand ausgeschieden. Wir bedauern dies sehr und wünschen das Allerbeste! 

Das Ausscheiden von Werner hat weitere Veränderungen nach sich gezogen. DI Manfred Troger wechselt auf eine Rolle als Vizepräsident und wird sich im Schwerpunkt um das Thema Information kümmern. Weitere Vizepräsidenten sind Dr. Wolfgang Pinkl (Schwerpunkt Sport) und DI Bernard Stejskal (Schwerpunkt LSV-interne Verwaltung)

Als Schriftführer wurde Dr. Erich Hille gewählt, der bereits bisher diese Rolle als kooptierter Schriftführer ausgeübt hat.

Neu in den Vorstand wurde Mag. Sepp Strobl als Fachwart Wettkampfgericht aufgenommen. Sepp wird sich um den Wettkampfbetrieb der Sparte Schwimmen kümmern und gemeinsam mit Heinrich Kames als Fachwart Schwimmen (Schwerpunkt Trainingsbetrieb) die Sparte Schwimmen betreuen. 

Wiedergewählt wurden Dr. Birgit Angel (Springen), Angela Lukas (Synchron), Albert Schmidt (Wasserball), Norbert Nagl (Masters).

Der Vorstand dankt den Vereinen für das Vertrauen und freut sich auf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit in der nun beginnenden Funktionsperiode. 

Mehr dazu