Österreichische Meisterschaften der Nachwuchsklassen, Dornbirn, 03.-05. März 2017

Großer Erfolg für die Wiener Nachwuchsarbeit! Nach drei langen und anstrengenden Tagen belegen zwei Wiener Vereine die ersten beiden Plätze im Medaillenspiegel. Vienna Aquatic mit 23 Medaillen (19 Gold, 2 Silber, 2 Bronze) gewinnt vor SV Simmering mit 32 Medaillen (!) (14 Gold, 9 Silber, 9 Bronze) den Medaillenspiegel. Es folgen EW Donau SC (4G, 5S, 1B), ASV Wien (4G, 4S, 2B), SC im Theresianum (2G, 3S, 8B), SC Diana (4S, 1B), SV Friesen (2S, 2B) und SU Wien (1S, 5B). 

In einem sehr modernen Ambiente (Architekturpreis 2008) mit zwei 25m Becken (1 Wettkampfbecken, 1 Ausschwimmbecken) war sowohl ausreichend Platz zum Aufwärmen als auch um sich zwischen den Läufen auszuruhen. Durch eine über die ganze Längsseite des Beckens gezogene Galerie bot sich für die Zuschauer eine hervorragende Beobachtungsmöglichkeit der Wettkämpfe. 

Wir werden die Dornbirner Gastfreundschaft in sehr guter Erinnerung behalten und bedanken uns sehr herzlich für die Top-Organisation!

Wir gratulieren allen Medaillengewinnern sehr herzlich!

Moritz Baumgartner (2005) / VAS, 6 x Gold
Mila Dragovic (2002) / VAS, 6 x Gold
Filip Djuric (2004) / VAS, 5 x Gold
Kenan Emrovic (2003) / Donau, 4 x Gold
Bernhard Rizek (2001) / SVSI, 4 x Gold
Matteo Filkovic (2006) / SVSI, 3 x Gold
Andreas Rizek (2003) / SVSI, 3 x Gold
Moritz Dittrich (2001) / SVSI, 1 x Gold
Aaron El-Hamalawi (2005) / SVSI, 2 x Gold
Johanna Futter (2003) / THER, 2 x Gold
Sophie Lutz (2002) / ASV, 2 x Gold
Dario Ruben Preminger (2006) / VAS, 2 x Gold
Victoria Ziebart (2001) / ASV, 2 x Gold

Mehr dazu

Schwimmen

Schwimmen ist eine der beliebtesten Sportarten und hat in Wien eine lange Tradition. Unter dem Dachverband des Landesschwimmverbandes Wien finden sich alle in Wien verzeichneten Vereine, die sich dem Schwimmsport widmen. Dabei sind die Kinderschwimmkurse, die den sportlichen Nachwuchs fördern, genauso wichtig wie Seniorengruppen, die zumeist den gesundheitlichen Aspekt in den Vordergrund stellen. Besonders wichtig sind auch unsere Athleten, die den Schwimmsport professionell betreiben und in den Disziplinen Freistilschwimmen, Brustschwimmen, Schmetterlingsschwimmen und Lagenschwimmen an nationalen und internationalen Wettkämpfen teilnehmen.

Schwimmen im Landesschwimmverband Wien

Alle Informationen zu den Wettbewerben und die aktuellen Termine finden Sie hier.

Unsere Disziplinen:

Brustschwimmen

Brustschwimmen ist meist der erste Schwimmstil, der erlernt wird. Als Wettkampfdisziplin zählt es zu den anspruchsvollsten Varianten.

Freistilschwimmen

Freistilschwimmen ist eine individuelle und kreative Angelegenheit: Hier dürfen die Schwimmer ihren Schwimmstil frei wählen und auch während der Strecke wechseln.

Rückenschwimmen

Schwimmstil, der der in seinem Bewegungsablauf dem Freistilschwimmen ähnlich ist; er wird jedoch in der Rückenlage ausgeführt. Geschwindigkeit wird vor allem durch die rotierende Armbewegung erzielt (Drehung um die Körperlängsachse).

Schmetterlingsschwimmen

Butterfly, früher Delfinschwimmen, ist nach dem Kraulen der zweitschnellste und zudem ein sehr kräftezehrender Schwimmstil. 1953 wurde Schmetterlingsschwimmen anerkannt und vom Brustschwimmen differenziert.

Lagenschwimmen

Lagenschwimmen ist die Disziplin für Allrounder, denn hier werden vier Schwimmstile – Schmetterling, Rücken, Brust und Freistil – kombiniert.